OBELIX

Speed is relativ

5042981248

Speed Skydiving

Der schnellste unmotorisierte Sport der Welt.

Der Springer verlässt das Flugzeug in einer Höhe von 4'000 m über Grund und begibt sich in eine aerodynamisch günstige Headdown Position.
Zur Aufzeichnung der Freifallgeschwindigkeit, werden zwei Freifallcomputer "ProTracks" mitgeführt, die seitlich am Gurtzeug montiert sind. Zwischen 4'000 und 2'700 Meter beschleunigt der Springer ab 2'700 Meter (das sogenannte "Gate") beginnt die Messstrecke. Die vertikale Messstrecke ist 1000 Meter lang wird auch "Rennkilometer" genannt. Spitzenspringer legen diese Distanz in 7 Sekunden zurück und erreichen Geschwindigkeiten über 500 km/h. Ab 1'700 Meter über Grund bremst der Springer seine Geschwindigkeit ab, damit er in 1'000 Meter seinen Fallschirm gefahrlos öffnen kann.
Gemessen wird die Durchschnittsgeschwindigkeit auf dem Rennkilometer.
Pro Wettkampf werden 8 Sprünge absolviert, der Mittelwert aus dem Durchschnittsgeschwindigkeiten der besten 4 Sprünge ergibt Resultat.
Seit 2014 ist Speed Skydiving eine offizielle FAI Disziplin



Meine letzten Wettkämpfe

Swissskydive, ISSA und FAI Wetkämpfe

Grösstes ISSA Meeting 2015
Rang 2 mit 501.22 km/h Durchschnitt

ISSA, Leutkirch GER

2. Schweizermeisterschaft
Rang 1 mit 475.05 km/h Durchschnitt
347-503-4950

SM, Ebnat Kappel

2. FAI Worldcup / 1. EM
Rang 3 mit 473.08 km/h Durchschnitt
906-825-9404

Worldcup, Teuge NL

"Olympia" der Luftsportarten
Rang 2 mit 499.61 km/h Durchschnitt
470-858-3586

WAG, Dubai UAE

Supporter

Club, Verbände, Ausrüster und Links

Video

Fallschirm Videos

Anfragen

über:

Fallschirmsport
Besichtigungen / Besuche
Events Angebote
Sponsoring Möglichkeiten
...

bitte E-Mail an:

obelix(at)labhart.org

FACEBOOK

Haemoproteus

TWITTER

INSTAGRAM

symtomology